Ärztecamp International e.V.
© Ärztecamp international

Zweckgebundene Spenden

Dem Verein wurden zwei Spenden, die zweckgebunden waren, übergeben:     3000 Euro für Kataraktoperationen     1000 Euro für blinde Kinder in Afrika Da der Verein selbst keinen operierenden Augenarzt hat, fanden wir nach etlichen Recherchen den holländischen Arzt Dr. Piet Noe, der eine Augenklinik in Ruanda leitet. Er hat sich bereit erklärt von diesen Spenden Kataraktpatienten zu operieren, die sonst aus finanziellen Gründen keine Möglichkeit der Operation hätten.

Erfolgreiche Operation

Wir erhielten die gute Nachricht, dass Fleury aus Burundi von Dr. Piet Noe in Ruanda operiert wurde. Somit ist unser zweckgebundenes Geld für "blindes Kind in Afrika" gut umgesetzt worden. Anbei die Bilder von einem fröhlichen kleinen Buben, der nun nicht mehr mit einer leeren Augenhöhle herumlaufen muss.

Glücklicher Vater

Bei unserem letzten Einsatz in Bangladesch 2014 im Einsatzort Barguna wurde uns ein junger Vater von 2 Kindern gebracht, der sich auf seinen Händen und Knien fortbewegte. Durch eine Polioerkrankung waren seine Beine gelähmt, die Muskeln atrophiert. Wir finanzierten ihm aus den Spenden einen Rollstuhl.

Straßenkinder

Das Ärztecamp International wurde mit dem Ziel gegründet, die medizinische, medizinisch-technische und humanitäre Versorgung in unterentwickelten Regionen der Welt zu verbessern. Die Umsetzung dieses Ziels hat uns an viele verschiedene Orte dieser Welt geführt, vor allem in Afrika und Asien. a

"Verlorene Kindheit" in Bangladesh

Bei unserem letzten Ärztecamp in Bangladesh hat uns das Schicksal der Straßenkinder von Dhaka besonders ersachüttert. Wir haben aber auch erfahren dürfen, dass sich INCIDIN Bangladesh vor Ort für diese traumatisierten und benachteiligten Kinder des Landes einsetzt. Das Projekt "Verlorene Kindheit" wurde für Straßenkinder rund um den Hauptbahnhof in Dhaka gegründet. Die auf der Straße lebenden und sexuell ausgebeuteten Jungen im Alter von 7 bis 17 Jahren erhalten dadurch sichere Nachtunterkünfte, medizinische Versorgung, Beratung und Freizeitmöglichkeiten in einem Wohnheim für Jungen. Für die zur Straßenprostitution gezwungene minderjährigen Mädchen bietet ein weiteres Wohnheim eine sichere Tagesunterkunft, in der sie sich mit ihren Babies ausruhen können. Sie erhalten medizinische Betreuung und psychologische Beratung. Auch werden ihnen alternative Einkommensmöglichkeiten angeboten, wie etwa die Herstellung von Karten, Notizbüchern und Mappen aus ökologischen Materialien.  Die Zentren sind mit Betten, und Waschmaschinen ausgestattet. Dort können die Kinder Ruhe und Schlaf finden, persönliche Zuwendung von Sozialarbeitern bekommen, handwerkliche und künstlerische Arbeiten erlernen und ihre Freizeit kindgerecht verbringen. Sie können baden, ihre Wäsche waschen und werden über Hygiene aufgeklärt. Wir haben uns im Februar 2013 entschlossen, die großartige Arbeit von INCIDIN finanziell zu unterstützen und für verbesserte Lebensbedingungen der Kinder zu sorgen. Seither konnten wir durch die Spende von 62 Betten, komplett mit Matratzen, Decken, Kopfkissen, Bettzeug, und Moskitonetzen ausgestattet, und einer großen Waschmaschine zur Verbesserung der Lebensqualität der benachteiligen Kinder beitragen. Mit finanzieller Unterstützung könnten noch mehr Kinder den Luxus eines eigenen Bettes in Dhaka genießen. Ihre Spende kann dazu beitragen!  
Liebe Spender für die Straßenkinder in Bangladesch, INCIDIN, die Organisation vor Ort in Dhaka hat nun den Plan für die Spendengelder, die bei der Verabschiedung von Guntram Licht (März 2014) eingegangen sind, umgesetzt. Davon möchten wir Ihnen berichten: Es erhalten 60 Straßenkinder Unterstützung in Bildung, medizinischer Behandlung, psychosozialer Beratung - zusammengefasst: eine bessere Kindheit. 20 % davon werden rehabilitiert und in der Arbeitsvermittlung beraten. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Kinder, die diese Förderung genießen, mit Schulmaterialien ausgestattet werden, ihnen das Schulgeld bezahlt, medizinische Hilfe gewährleistet und ihnen sicheren Schutz geboten wird. Das Projekt wird einer vierteljährlichen Bewertung unterzogen. Tag für Tag werden die Fortschritte überwacht und die Qualitätsberichte sind für die Spendenden direkt auf Computerbasis zugänglich, die uns zeigen, dass eine ordnungsgemäße und effiziente Verwendung der Ressourcen gewährleistet ist. Alle notwenigen Informationen und Fotos über die Kinder, die an diesem Unterstützungsprojekt beteiligt sind, sind auf Anfrage erhältlich. Wir glauben, dass ihre Spendengelder die bei der Verabschiedung von Guntram Licht eingegangen sind, ganz in seinem Sinne verwendet werden. Dank ihnen allen und alles Gute für sie alle. Herzliche Grüße Dorothea Licht